Bibliothek der Freien – Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie

Montag, 6.10., 17:00 Uhr: Bibliothek der Freien – Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie (Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg).

Treffpunkt: vor dem Haus

Die Bibliothek der Freien existiert seit Dezember 1993. Ziel der Bibliothek ist es, Publikationen zur anarchistischen Theorie und Praxis der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und auf diese Weise zur Kenntnis der libertären Ideen beizutragen, deren Relevanz und Aktualität gerade in Deutschland noch immer unterschätzt wird.

Die Libertäre Bibliothek umfaßt 3000 Bände. Die Sammlung wird laufend mit libertäre Publikationen und Archivalien aus allen Zeiten und in allen Sprachen ergänzt und ausgebaut. Sie gehört schon jetzt zu den größten Anarchismus-Sammlungen in Deutschland.

Außer nahezu vollständigen Sammlungen von Schwarzer Faden, direkte Aktion und Graswurzelrevolution enthält die Zeitschriften-Sammlung noch mehr als 8000 Exemplare von über 400 weiteren aktuellen und verblichenen libertären Zeitschriften aus den letzten neun Jahrzehnten in den Sprachen: deutsch, spanisch, englisch, französisch, italienisch, baskisch, portugiesisch, finnisch, japanisch, katalanisch, niederländisch, polnisch, russisch, tschechisch und türkisch.

Die Bakunin Arbeitsgemeinschaft unterstützt Untersuchungen zu Leben und Werk Michael Bakunins.

Veranstaltungen werden regelmäßig organisiert.

Die Bibliothek der Freien ist ein unabhängiges, selbstverwaltetes und langfristig angelegtes anarchistisches Projekt.

Wer kontinuierlich bei der Bibliothek mitarbeiten, eigene Ideen verwirklichen oder an den bestehenden Projekten mitarbeiten möchte, kann jederzeit einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.