“Stabile Deutsche”? – Nationalismus im Rap

Dienstag, 14.10., 19:30 Uhr, B-Lage (Mareschstr. 1)

mit Refpolk

Als „der erste Deutsche, der richtig Welle schiebt“ bezeichnete sich
2005 der Rapper Fler aus Berlin. Für seine Single „Neue Deutsche Welle“
warb das Label Aggro Berlin damals mit den Worten „Am 1. Mai wird
zurückgeschossen“. Der Skandal war vorprogrammiert und damit natürlich
auch die Aufmerksamkeit. Seitdem ist viel passiert. Refpolk gibt in
seinem Vortrag anhand von Beispielen einen Überblick über deutschen
Patriotismus und Nationalismus im Rap bis hin zu explizit
neonazistischen Artists. Darüber hinaus diskutiert er den
gesellschaftlichen Kontext der „stabilen Deutschen“ (Fler) im Rap und
fragt nach möglichen Gegenstrategien.

veranstaltet vom Internationalismus- und Antifaschismusreferat des AStA FU Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.